Abendmahl am Gründonnerstag

Let us break bread together

Traditionell feiern wir im Wechsel mit der Kirchengemeinde Großhansdorf an diesem Donnerstag vor Ostern das Feierabendmahl. Wir erinnern uns dabei an Jesu letztes Mahl mit seinen Jüngern. Dabei soll die Kraft einer tragenden Gemeinschaft uns stärken und Hoffnung geben.

Für dieses Jahr haben wir uns überlegt, wenn schon nicht alle vom selben Brot essen können, so wollen wir doch ein gleiches Brot essen. Mit der freundlichen Unterstützung der Bäckerei „Braaker Mühle“ werden wir (auf dem Foto: Mark Lessau und Pastor Schack) Dinkelvollkorn-Backmischungen und eine passende Backform ausgeben. Dazu gibt es eine kleine Andacht für zuhause. Die so gebackenen und für das Abendmahl gesegneten Brote können dann entweder allein oder in kleiner Runde zuhause oder in der gemeinsamen Andacht über das Internet um 19.00 Uhr (Zugangsdaten können unter pastor.schack@kirche-siek.de angefordert werden) gegessen werden. Hier werden wir auch den Gospelchor "20 Voices" aus Siek treffen.

Ausserdem ist die Friedenskirche für Sie an diesem Tag zwischen 10.00-18.00 Uhr geöffnet.

Die Bäckerei Braaker Mühle ist ein Unternehmen aus Braak, das inzwischen in sechster Generation von der Familie Lessau geführt wird. Das Vollkornmehl für ihre Bio-Produkte mahlen sie noch traditionell in der gleichnamigen Windmühle. So kommt auch das Bio-Dinkelmehl für die Kreativbackmischung, die an die Gemeindemitglieder verteilt wurde, aus den Mahlgängen des historischen Gebäudes. Tim Lessau und sein Bruder Mark, die zurzeit noch zusammen mit ihren Eltern das Unternehmen leiten, setzen zunehmend auf einen Mix aus Tradition und Moderne. So wird die neueste Technik mit altbewährten Praktiken der Handwerkskunst kombiniert und gleichzeitig auf neue Geschäftsmodelle gesetzt. Ein Café mit Drive-in Schalter und ein Online-Shop über den Brot, Backzutaten oder eben auch Backmischungen bestellt werden können, haben sie inzwischen etabliert und führen so das Unternehmen sicher in die Zukunft

Zurück